Ostseeheilbad Zingst

Ostseebad Zingst

Sandstrand Zingst

Sandstrand Zingst

Hafen Zingst

Hafen Zingst

Das Seeheilbad Zingst - von Einheimischen "der Zingst" genannt - bildet den östlichen Abschluss der Halbinsel-Kette Fischland-Darß-Zingst, die zwischen den Städten Rostock und Stralsund an der südlichen Ostseeküste liegt. Zingst ist eine eigenständige Gemeinde und umfasst die gesamte Halbinsel sowie die südlich vorgelagerten Inseln Kirr und Barther Oie.

Ein Hauptanziehungspunkt von Zingst ist der achtzehn Kilometer lange, feinsandige und steinfreie Strand an der nur sachte abfallenden Flachküste. Nicht nur Sonnenanbeter gehören zu den regelmäßigen Gästen des malerischen Küstenstreifens, vor allem für Familien ist der bekannte Sandstrand ein Paradies zum Spielen, Surfen, Segeln, Sonnen und Schwimmen.

Auf der Südseite des Zingst finden Besucher eine weitere, einzigartige Landschaft, für die das Seeheilbad berühmt ist: Die Darß-Zingster Boddenkette. Ein Bodden ist ein vom offenen Meer abgetrenntes Küstengewässer - ähnlich einer große Lagune - das nur über schmale Meeresarme mit dem offenen Meer verbunden ist. Mehrere aneinander gereihte Bodden bilden südlich von Zingst eine Kette mit einer Wasserfläche von rund 200 Quadratkilometern. Obwohl die durchschnittliche Wassertiefe hier nur etwa 2 Meter beträgt, ist dies ein beliebtes Segelgebiet. Aber auch ohne Boot lässt sich der Bodden hervorragend erkunden: Ein etwa 120 Kilometer langes, gut ausgebautes Wander- und Radwanderwegenetz lädt zu Ausflügen in den Nationalpark "Vorpommersche Boddenlandschaft" oder die Region der südlichen Boddenküste ein.

Zwischen der friedvollen Boddenlandschaft und dem weiten Sandstrand erwartet den Zingst-Besucher ein malerisches Städtchen: Alte Fischerkaten und Kapitänshäuser sowie der idyllische Hafen weisen auf die große maritime Tradition der Halbinsel hin. Hinzu gesellen sich heute einladende Galerien, Geschäfte und Gaststätten für Kunst, Kultur und Kulinarisches. So gibt es bei jedem Wetter etwas zu entdecken und genießen.

Eine besondere Attraktion bietet Zingst übrigens im Oktober, wenn jeden Abend tausende von Kranichen und Graugänsen ihre Schlafplätze auf der Seeheilbad Zingst Boddeninsel aufsuchen und hier Rast machen auf ihrer großen Reise gen Süden.

Wer länger bleibt, für den bietet auch die nähere und weitere Umgebung attraktive Ausflugsziele und Tagestouren, zum Beispiel die beiden anderen Halbinseln Fischland und Darß, die Kreideküste Rügens oder die umliegenden Hansestädte - es gibt viel zu entdecken und zu erleben.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und einen unvergesslichen Aufenthalt auf dem Zingst.

Weitere Infos zu
Mecklenburg-Vorpommern